Systeme für Sterilanwendungen

Sichere Sterilisierung dank INSTRUM® Edelstahl-Regler

Bei der Beatmung von Behältern in sterilen Bereichen sind neben der hohen, elektropolierten Oberflächengüte und den speziell für Food und Pharma erforderlichen Materialien weitere Konstruktionsmerkmale notwendig. INSTRUM® Edelstahl-Regler bieten GMP-gerechtes Design, um Keimzonen zu minimieren oder auszuschließen.

  • GMP-gerechte Konstruktion
  • FDA-konform
  • Elektropoliert
  • Leerlaufend und weitgehend totraumarm
  • CIP-/SIP-Anschluss
  • Vakuumfest und überdruckfest

Bei der Beatmung von Behältern in sterilen Bereichen sind neben der hohen, elektropolierten Oberflächengüte und den speziell für Food und Pharma erforderlichen Materialien weitere Konstruktionsmerkmale notwendig. INSTRUM® Edelstahl-Regler bieten GMP-gerechtes Design, um Keimzonen (Zonen in verfahrenstechnischen Anlagen, in denen sich Keime wegen höherer Feuchtigkeit leichter oder schneller vermehren) zu minimieren oder auszuschließen.

Die leerlaufende bzw. selbst entleerende Konstruktionen der INSTRUM®-Regler sorgt für eine restlose Entleerung und Reinigung der Armatur. Hierzu wird auch die Membrane verfahrenstechnisch vom Produktraum abgekoppelt. Um dennoch steril und ggf. hoch dynamisch messen und regeln zu können ist ein pneumatischer Druckwandler erforderlich, der nur durch seine Messmembrane mit dem Produktraum in Berührung ist. Dieser Druckpandler bringt den Prozessdruck direkt an die Messmembrane. Die konstruktionsbedingten Nischen und Ecken sind damit auf der pneumatischen Seite, mit den INSTRUM®-Reglern bleibt das Produkt steril, der Prozess wird nicht kontaminiert.

Beim typischen Ablauf zur sicheren Sterilisierung wird zunächst die Anlage via CIP-Anschluss gereinigt. Nach der Reinigung wird auf Dampf umgestellt und mit 2 bar über die variablen Überlagerung die Anlage mit heißem Dampf geflutet. Am kältesten Punkt wird die Temperatur erfasst und bei Erreichen eines Grenzwertes die Zeit für die Sterilisierung gestartet. Nach Ablauf der Zeit ist die Keimfreiheit sichergestellt, Das Kondensat wird abgelassen und der variable Druck wird auf Standardwerte abgesenkt.

  • Überlagerung von empfindlichen Medien, z.B. Jogurt, Mousse, u.v.a.m.
  • Überlagerung hoch sensibler oder hoch kritischer Bereiche (virologisch, bakteriell, toxisch, krebserregend, …)
  • Gloveboxen

Datenblätter der Modelle:
Modell LPRZ25S
Modell LPSZ25

Service & Support

For more information, please contact us:
Falls Sie Fragen zum Produkt haben, bitte kontaktieren Sie uns:

Binder Engineering GmbH
Tel +49 731 96826-0
support@bindergroup.info

Anwendungsbereiche

Tankbeatmung und Inertisierung