Gaszähler und Analysegeräte mobil/ stationär

Messung und Analyse von Biogas

Unter Biogas werden im Allgemeinen alle Gase zusammengefasst, die durch mikrobiellen Abbau von organischen Substanzen unter anoxischen Bedingungen (unter Ausschluss von Sauerstoff) entstehen. Dazu gehört neben Klär- und Deponiegas das klassische Biogas, welches durch Vergärung von Bioabfällen, Speiseresten, Wirtschaftsdünger, Pflanzenreste und Energiepflanzen (NawaRo) entsteht.

Biogas kann auf verschiedenen Wegen energetisch genutzt werden, d.h. zur Wärmeenergiegewinnung und/oder zur Stromerzeugung. Alle Biogase verbessern die Ökobilanz und haben heute bereits einen nicht unwesentlichen Anteil an der Produktion elektrischer Energie.

Um die Prozesse bei der Biogasentstehung optimal zu gestalten ist kontinuierlich Wissen über den Prozess und das produzierte Biogas erforderlich. Daher ist eine genaue und zuverlässige Biogasmengen- und –qualitätsbestimmung (Analyse) besonders wichtig. Somit können Prozessprobleme bereits früher erkannt und in den Prozess eingegriffen werden.

Da Biogas ein feuchtes und durch seine Bestandteile korrosives Gas ist, dessen Bestandteile nicht konstant sind sondern bedingt durch unterschiedliche Substrate bzw. prozessabhängig bei der Feststoffvergärung Schwankungen unterliegen, sind an die Messtechnik besondere Herausforderungen an Sensorik und Langlebigkeit gestellt.

Nur eine Kombination aus Mengenmessung und Analyse erlaubt trotz schwankender Gaszusammensetzung stets eine genaue und zuverlässige Bestimmung der Gasmenge.

COMBIMASS® eco-bio+

Präzise Messung des produzierten Biogasvolumens

Die COMBIMASS® Geräte des Typs eco-bio+ nutzen das thermische Messprinzip und messen den Gasmassestrom direkt bei Standarddruck und Standardtemperatur. Lediglich der Feuchteanteil muss noch kompensiert werden, um den Gasmengenstrom unter Standardbedingungen nach DIN 1343 zu ermitteln.

Reduzierung der Fackellaufzeiten

Effiziensteigerung von Biogasanlagen

Moderne Biogasanlagen können bei heutigen Substratpreisen und gesunkenen Einspeisevergütungen ohne entsprechende Mess- und Analysentechnik kaum noch wirtschaftlich und umweltkonform betrieben werden. Daher ist es heute besonders wichtig, die Gaszusammensetzung und produzierte Biogasmenge der einzelnen Fermenterstufen zu berücksichtigen und die Fütterung an den tatsächlichen Verbrauch anzupassen.

COMBIMASS® GA-s

Typische Applikationen

Die COMBIMASS® GA-s Geräteserie wird überwiegend eingesetzt zur Gasmengenmessung und Prozessüberwachung in folgenden Bereichen:

  • Feststoffvergärung (Trockenfermentation) und mechanisch-biologische Abfallbehandlung
  • Entschwefelung – Filterüberwachung
  • Biomethan (Bio-Erdgas)
  • Energieberechnung bei Gasverkauf
  • Nachweisgeräte für Ämter und Behörden