Druckregler für Flüssigkeiten

Unsere Druckregler für Flüssigkeiten zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie applikationsspezifische Anforderungen hinsichtlich zulässigem Druckabfall, Korrosionsbeständigkeit, hoher Regelgüte bei kompakter Baugröße und Vordruckunabhängigkeit besonders gut erfüllen.

Druckregler werden vor allem dort eingesetzt, wo schwankende Drücke vergleichmäßigt werden sollen. Mithilfe einer Membrane oder eines Kolbens wird der Druck erfasst und mit dem Sollwert verglichen (Einstellwert über Feder oder Druckkraft). Über die resultierenden Kräfte wird der Sitz des Ventils kontinuierlich und selbsttätig neu eingestellt.

Typische Ausführungen für Flüssigkeiten sind: Druckreduzierregler, Überströmer und Differenzdruckregler.

Unsere Druckregler für Flüssigkeiten zeichnen sich besonders dadurch aus, dass sie applikationsspezifische Anforderungen hinsichtlich zulässigem Druckabfall, Korrosionsbeständigkeit, hoher Regelgüte bei kompakter Baugröße und Vordruckunabhängigkeit besonders gut erfüllen.

Alle Produkte entsprechen den üblichen europäischen Normen wie z.B. Druckgeräterichtlinie und ATEX.

Neben den typischen amerikanischen Prozessanschlüssen NPT, ANSI etc. sind auch die europäischen standardmäßig lieferbar. Den Anforderungen hinsichtlich Temperatur, Druckbeständigkeit, Korrosion und Medienbeständigkeit wird mit unterschiedlichen Konstruktionswerkstoffen begegnet.

Service & Support

For more information, please contact us:
Falls Sie Fragen zum Produkt haben, bitte kontaktieren Sie uns:

Binder Engineering GmbH
Tel +49 731 96826-0
support@bindergroup.info

Anwendungsbereiche

Druckregler für die Industrie