Elektro-Pneumatik-Wandler

Kostengünstige Alternative zu motorisch verstellbaren Druckreglern

FAIRCHILD Wandler sind präzise, kompakt, leicht und schnell reagierend. Einige Modelle verfügen über einen analogen Eingang als Rückmeldung zum Aufbau eines internen PID-Regelkreises. Viele Modelle sind wettergeschützt und für explosionsgefährdete Bereiche als druckgekapselte oder eigensichere Version zugelassen. Verschiedene Ein- und Ausgangssignale ermöglichen die Anpassung an nahezu jede Anwendung.

  • Unterschiedliche Basistechnologien werden genutzt
  • Hochgenau, kompakte Bauweise
  • Optional mit PID ausstattbar
  • Unterschiedliche Eingangs- und Ausgangssignale können genutzt und gewandelt werden
  • Wettergeschützte Ausführungen verfügbar

FAIRCHILD Wandler sind präzise, kompakt, leicht und schnell reagierend. Einige Modelle verfügen über einen analogen Eingang als Rückmeldung zum Aufbau eines internen PID-Regelkreises. Viele Modelle sind wettergeschützt und für explosionsgefährdete Bereiche als druckgekapselte oder eigensichere Version zugelassen. Verschiedene Ein- und Ausgangssignale ermöglichen die Anpassung an nahezu jede Anwendung.

Die ersten elektromechanischen Regler waren motorgesteuert. Diese sind robust und zuverlässig und halten ihren Regeldruck auch bei Stromausfall auf dem eingestellten Ausgangsdruck.

Die Elektro-Pneumatik-Wandler sind als kleine kostengünstige Alternative zu den motorisch verstellbaren Druckreglern entwickelt worden. Ein analoges (I/P, U/P) oder digitales (D/P) Signal wird in ein direkt- oder reversibel proportionales pneumatisches Ausgangssignal umgewandelt.

Zuerst wurde die Tauchspulen-Technologie bei den elektro-pneumatischen Wandlern verwendet. Der sich ändernde Druck steuert über einen pneumatischen Verstärker den Ausgangsdruck.

Die Piezo-Keramik-Technologie ist relativ neu bei den I/P und U/P Wandlern. Eine piezo-elektrische Keramikscheibe befindet sich vor einer Düse. Ein elektrisches Signal verformt diese Keramikscheibe und verändert dadurch den Abblasequerschnitt. Ein Regelkreis mit Rückführung sorgt für den präzisen Ausgangsdruck. Das Prinzip ist extrem unempfindlich bei Stößen, Vibrationen und Lageveränderungen.

Bei der erst vor kurzem entwickelten Be- und Entlüftungstechnologie erfolgt die mikroprozessorgestützte Steuerung des pneumatischen Hauptventils über zwei getaktete Be- und Entlüftungsmagnetventile. Der präzise Ausgangsdruck wird hierbei über einen geschlossenen PID-Regelkreis mit interner bzw. externer Rückführung erreicht. Diese Technologie ist ebenfalls extrem unempfindlich bei Stößen, Vibrationen und Lageveränderungen.

  • Öl- und Gasindustrie
  • Industrie-Automation
  • Food-/Getränkeindustrie
  • Kraftwerke
  • Papier-/ Textilindustrie
  • Automobilindustrie
  • Prüfstandsbau

DOWNLOAD:
Datenblätter
Modell T6000
Modell T7800
Modell TXI7800
Modell TXI7850
Modell T9000

Service & Support

For more information, please contact us:
Falls Sie Fragen zum Produkt haben, bitte kontaktieren Sie uns:

Binder Engineering GmbH
Tel +49 731 96826-0
support@bindergroup.info

Anwendungsbereiche

Präzisionspneumatik